Im Haus des Präsidenten

Von Arafat heißt es, er habe nie länger als zwei Tage in einem Bett verbracht. Das kann ich auf dieser Reise nicht mehr von mir behaupten. Ich wollte zwei Tage bleiben, es wurden zehn. Einen Tag war ich vom Hotel Casona Solar abwesend, um im Schneetreiben vor dem Colca Canyon zu scheitern, doch ich kehrte flugs zurück. In der Ferne braucht man mitunter ein Zuhause. Ich fand es hier, fühle mich in seinen Innenhöfen, in dem Garten mit den Kakteen und Kolibris, im gemütlichen Bett so wohl, dass ich mich zwingen muss, dieses alte Gemäuer zu verlassen. Meine Reise soll schließlich nicht in Arequipa enden.

Das Casona Solar ist ein Haus voller Geschichte. Einst lebte in dem 300 Jahre alten Anwesen Eduardo López de Romaña Alvizuri. Der Präsident Perus von 1899-1903 war Sprössling einer regionalen Aristokratenfamilie. In seiner Amtszeit wurde der Begriff der "Aristokratischen Republik" geprägt. Er überlebte mehrere Putschversuche. Möge seine Überlebenskunst auf mich, den bürgerlichen Motorradfahrer, abfärben. Im Straßenverkehr Perus braucht man jede Hilfe.

RECENT POSTS:
SEARCH BY TAGS:

© 2017-2018 by Soenke Lorenzen

  • b-facebook
  • Twitter Round
  • Instagram Black Round